Eine Pflegezusatzversicherung ist jedem anzuraten. Die Frage ist nur: welche?

Welche Pflegezusatzversicherungen werden angeboten?

  • Pflegekostenzusatzversicherung übernimmt den bei Vertragsabschluss festgelegten Prozent-Anteil der Pflegekosten.
  • Pflegetagegeldversicherung zahlt eine vertraglich festgelegte feste Summe pro Tag, die abhängig ist von der Pflegestufe.
  • Pflegerentenversicherung zahlt ab Beginn einer festgestellten Pflegebedürftigkeit eine monatliche Rente bis zum Lebensende.

Vorteile von privaten Pflegezusatzversicherungen

Die Pflegeversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben. Die private Zusatzvorsorge ist aber anzuraten, weil schon jetzt abzusehen ist, dass die gesetzliche Pflegeversicherung nicht ausreichen wird.

  • Kein Höchstaufnahmealter
  • Pflegetagegeld bis 150,- Euro möglich
  • Einmal-Leistung bis zu 10.000 Euro
  • 100% Leistung auch bei Laienpflege zu Hause
  • In vielen Kombinationen ohne Gesundheitsfragen möglich

Unverbindliches Angebot anfordern

LP Header Angebot-Anforderung

Jede Anfrage, die Sie hier stellen, ist garantiert kostenlos und verpflichtet Sie zu gar nichts. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und in keinem Fall an Dritte weitergegeben. Keine Werbeanrufe, keine Werbemails!

Header

Sie wollen Ihr Angebot schnellstmöglich in Händen halten? Klicken Sie auf den folgenden Link und machen Sie ein paar weitere Angaben. Das spart lästige Rückfragen und Bearbeitungszeit ...

Optional

Wird gesendet

Sie wollen bei Ihrer Pflegezusatzversicherung auf Nummer Sicher gehen? Dann lassen Sie sich beraten!

Bei der Pflegezusatzversicherung lauern einige Fallen. Um späteren Ärger zu vermeiden, sollten Sie sehr genau in das Kleingedruckte schauen und die Versicherungsbedingungen studieren. Ein paar der Punkte, auf die Sie besonders achten sollten, habe ich Ihnen in der nachfolgenden Liste aufgeführt:

  • Warte- und Karenzzeiten innerhalb der Versicherung
  • Ist die Pflegestufe 0 (z.b. Dememz) mit abgesichert?
  • Gibt es eine Sonderzahlung bei erstmaliger Pflegebedürftigkeit?
  • Gibt es im Rentenalter eine Beitragsentlastung?
  • Verzichtet die Gesellschaft auf einen Verwendungsnachweis?
  • Wird das Pflegetagegeld ohne erneute Gesundheitsprüfung dynamisch angepasst?
  • Verzichtet die Gesellschaft in den ersten 3 Jahren auf ihr Kündigungsrecht?
  • Ist sowohl die häusliche als auch die Pflege im Heim eingeschlossen?
  • Werden Leistungen zur vollstationären Kurzzeitpflege übernommen?
  • Leistet die Versicherung wirklich in allen Pflegestufen?

Nutzen Sie meine Erfahrung zu Ihrem Vorteil und lassen Sie sich persönlich zu Ihrer individuellen Privatpflegeversicherung beraten

Menschlich

Ihre Fragen beantworte ich Ihnen persönlich. Individuell und von Mensch zu Mensch besprechen wir Lösungen, die am besten zu Ihnen passen. Ihre Wünsche, Bedürfnisse und Anforderungen stehen im Mittelpunkt.

Professionell

Sie haben das Anrecht auf eine professionelle Beratung. Nur so kennen Sie alle Vor- und Nachteile und können richtig entscheiden. Meine fundierte Ausbildung und langjährige Erfahrung stellt diese Beratung für Sie sicher.

Bedarfsgerecht

Was nützt Ihnen eine „billige“ Lösung, die an Ihrem Bedarf vorbeigeht? Was nützt Ihnen ein „Premium-Paket“, das Sie gar nicht benötigen? Der Schlüssel zur besten Versicherung lautet: bedarfsgerecht.

Verbraucherfreundlich

Viele meiner Produkte sind aktuelle Testsieger von Stiftung Warentest. Andere sind „versteckte Perlen“. Aber alles, was Sie bei mir bekommen, ist preisleistungs-optimiert und verbraucherfreundlich. Garantiert!

Fordern Sie jetzt Ihr persönliches Beratungsangebot an – kostenfrei und unverbindlich

Private Pflegezusatz-Versicherungen gibt es viele. Hervorragende Bedingungen finden Sie nur bei wenigen. Lassen Sie sich durch mich beraten: ich zeige Ihnen ganz genau, worauf Sie als Angestellter oder als Selbstständiger achten sollten und welche Tarife für Sie und Ihre Familie die Besten sind!

  • Die besten Pflegezusatzversicherungen für Angestellte und Selbstständige
  • Spezialtarife mit besonderen Vorteilen für bestimmte Berufsgruppen
  • Sicherheit für Sie und Ihre Angehörigen durch leistungsstarke Tarife
  • Staatliche Förderung mit Pflege-Bahr: bis zu 60,- € Zuschuss pro Jahr
Ja, ich möchte das Beratungsangebot nutzen
Vergleiche zur privaten Pflegeversicherung

„Wir sorgen mit einer privatgen Pflegeversicherung vor, damit wir unseren Kindern später nicht auf der Tasche liegen“